Wer wir sind und was wir machen

Unsere Einrichtung wird vom gemeinnützigen Verein Heilpädagogische Lebensgemeinschaft Hof Schulenberg e.V. getragen. Die Einrichtung ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr geöffnet.

Das Konzept der Einrichtung ermöglicht bei Bedarf eine angemessene Begleitung während der Entwicklung vom Kind zum Jugendlichen und schließlich zum jungen Erwachsenen. Die Intensität der Betreuung nimmt dabei ab, die räumliche Trennung schrittweise zu. Im Anschluss an die enge Begleitung in der Wohngruppe des Haupthauses besteht im Bedarfsfall die Möglichkeit des Umzuges in eines der 3 VISA-Appartements und in der Folge in eine der zwei extern gelegenen Wohngemeinschaften oder in eine eigene Wohnung mit Mobiler Betreuung.

Ziel unseres Handelns ist dabei die Sicherstellung einer positiven Orientierung für das Kind bzw. den Jugendlichen. Mit unserem ganzheitlichen, den systemischen Ansatz berücksichtigenden Angebot, bieten wir den Rahmen, um die Ressourcen aus der Herkunftsfamilie mit den Möglichkeiten und den Bedürfnissen des Kindes bzw. des Jugendlichen zu verbinden, um mit ihnen eine positive Perspektive und Entwicklung zu erlangen.

Im Haupthaus bieten wir im Sinne des § 27 SGB VIII 10 Plätze für Kinder an, bei denen eine dem Wohl des Kindes entsprechende Erziehung nicht mehr gewährleistet ist und für die eine stationäre Erziehungshilfe aufgrund der Indikationsstellung (§ 34, § 41 SGB) geeignet und notwendig erscheint oder die Anspruch auf Erziehungshilfe in stationärer Form haben (§ 35a SGB VIII).

Für den Übergang in die Verselbständigung bieten wir für drei Jugendliche auf dem Hof im sogenannten „VISA-Haus“ jeweils ein Appartement. „VISA“ steht in diesem Zusammenhang für: Vorbereitungsphase, Intensivphase, Stabilisierungsphase und Ablösungsphase.
Wir bieten jungen Menschen ab 16 Jahren die Möglichkeit in separaten Appartements die selbstständige Lebensführung zu erlernen.
Das entspricht dem Angebot der Jugendhilfe §34, §35, § 35a, §41 SGB VIII.
Gestalteter Alltag dient als Lern- und Übungsfeld zur Entwicklung eines individuellen, eigenständigen Lebens. Wir geben den Jugendlichen und jungen Erwachsenen Raum für die Entwicklung einer lebenswerten Perspektive und Handlungskompetenzen für ein eigenverantwortliches, friedvolles Leben in und mit der Gesellschaft.
Angestrebt wird das eigenständige Wohnen in einer eigenen Wohnung.

Eine weitere Möglichkeit der stationären Hilfe bitten wir in der Wohngemeinschaft – Hof Schulenberg. Hier haben wir vier Plätze in zwei separaten Wohnungen. Eine Wohnung befindet sich im Ortskern von Huntlosen und eine weitere in Oldenburg. In den Wohngemeinschaften bieten wir den jungen Menschen im Alter von 16 bis 21 Jahren die Möglichkeit die selbständige Lebensführung zu erlernen. Dies entspricht dem Angebot der Jugendhilfe nach §34, §35, §35a und §41 SGB VIII.

Alternativ zu den 2 Wohngemeinschaften bieten wir für junge Erwachsene zudem die Möglichkeit des Lebens in einer eigenen, selbst angemieteten Wohnung mit Mobiler Betreuung. Somit können die jungen Menschen auch nach Beendigung der Jugendhilfe ohne weiteren Umzug im gewohnten Umfeld verbleiben.

Darüber hinaus bieten wir

  • die Erziehungsbeistandschaft nach §30 SGB VIII
  • die intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung nach §35 SGB VIII, d.h. Nachbetreuung, Mobile Betreuung
  • die Hilfe für junge Volljährige nach §41 SGB VIII an

Das Angebot der Ambulanten Hilfen richtet sich an Kinder, Jugendliche und Familien, deren Lebenssituation gekennzeichnet ist durch schwierige Familienverhältnisse, Lebenssituationen und soziale Benachteiligung, die die Entwicklung positiver Perspektiven und Lebenskonzepte erschweren oder behindern.

Wichtigstes Ziel ist es, den betroffenen Kindern, Jugendlichen bzw. Familien durch eine dem Einzellfall individuell anzupassende adäquate Unterstützung sowie Förderung und Begleitung der Autonomiebestrebungen eine eigenverantwortliche und selbständige Lebensführung zu ermöglichen.

Hinweis: Hof Schulenberg – Heilpädagogische Lebensgemeinschaft e.V. ist eine anerkannte Bundesfreiwilligendienststelle. Wir bilden zudem Praktikanten und Praktikantinnen in unserem Hause aus. Sprechen Sie uns gerne auf eine Praktikantenstelle an. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier. Wir sind Mitglied in der „Der Paritätische Niedersachsen“.

Das Team und seine Kompetenzen

Unser Team besteht aus 11 pädagogischen MitarbeiterInnen und zwei Hauswirtschaftskräften, die eine qualifizierte handwerkliche Ausbildung haben. Unser pädagogisches Fachpersonal bietet zusätzlich:

  • Fachkompetenz im Bereich Sozial- und Heilpädagogik

  • Zusatzausbildung im Bereich systemische Familientherapie und Beratung

  • Zusatzausbildung im Bereich Traumaarbeit

  • Zusatzausbildung im heilpädagogischen Reiten

  • Ernährungsberatung

  • Kompetenzen in der Beziehungsarbeit

  • Fähigkeiten im Bereich: Sport, Kunst und Musik

  • Konfliktbereitschaft und Konfliktkompetenz

  • Zusatzausbildung in Anti-Aggressivitäts und Coolness- Training

  • Kompetenzen im Gestalten von Alltag im Sinne eines therapeutischen Milieus

Das Team von Hof Schulenberg

Unsere pädagogischen Ziele

Stationäre Erziehungshilfe nach § 34, § 35 a und § 41 KJHG soll durch eine Verbindung von Alltagserleben, pädagogischer Arbeit und therapeutischen Angeboten auf der Grundlage eines beschriebenen und fortgeschriebenen Hilfeplanes die Entwicklung des Kindes oder Jugendlichen fördern.

Mögliche Erziehungsziele sind:

  • Rückkehr in die Familie
  • Verselbstständigung
  • Fortsetzung der Hilfe in einer weiterführenden Hilfeform
  • Integration in die Gesellschaft
  • Erlangung eines Schulabschlusses, Beginn einer Berufsausbildung

Dieser Erziehungsauftrag konkretisiert sich im Hilfeplan. Je nach Einzelfallbedarf werden Erziehungsziele und Aufträge vereinbart, welche im Regelangebot sowie im Rahmen vereinbarter Zusatzleistungen umgesetzt werden.

Die maßgeblichen Ziele lauten (vgl. auch Konzeption der Einrichtung):

  • Neustrukturierung des Alltags der jungen Menschen
  • Entwicklung von Lebens­- und Zukunftsperspektiven
  • Überwindung von Störungen und Entwicklungsdefiziten im Bereich emotionaler, psychosozialer, kognitiver und  körperlicher Entwicklung
  • Abbau und Vermeidung von negativen Karrieren
  • Mobilisierung der Potenziale des jungen Menschen, Entfaltung der Persönlichkeit mit Hilfe des heilpädagogischen Ansatzes
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Förderung des familiären Umfeldes und seiner Erziehungsbedingungen durch Eltern­- und Familienarbeit – systemischer Ansatz
  • Schulische, berufliche und soziale Integration

Unser Leistungsangebot

Unsere vollständige Leistungsbeschreibung liegt natürlich vor und kann jederzeit angefordert werden! Rufen Sie uns an:

Ansprechpartner / Gesamtleiterin:

Frau Beate Skibinski

Tel.: (0) 4487 1472

Stellvertretender Leiterin / Bereichsleiterin:

Frau Elisabeth Feldmann

Tel.: (0) 4487 9203113

Der Verein

Die Einrichtung wird von dem gemeinnützigen Verein „Heilpädagogische Lebensgemeinschaft Hof Schulenberg e.V.“ getragen.

Der Vorstand des Vereins setzt sich aus sehr engagierten ehrenamtlich tätigen Mitgliedern zusammen. Zum Teil sind diese schon über Jahrzehnte mit dem Hof Schulenberg verbunden.

Hof Schulenberg Ornigramm

Lage und Räume

Der Hof Schulenberg e.V. befindet sich auf einem 5,5 Hektar großen Wald-, Hof- und Wiesengelände. Der nach baubiologischen Gesichtspunkten umgebaute, alte Bauernhof (teilweise Fachwerk) bietet in Erd- und Obergeschoss 522 qm Wohnfläche.

Bei der Gestaltung des Hauses und zehn Einzelzimmer wurde durch die Verwendung von alten Möbeln und viel Holz eine ansprechende und wohnliche Atmosphäre geschaffen.

Die Küche ist frei zugängig und schließt sich dem Essraum an. Bei uns wird auf qualitativ gute Nahrungsmittel geachtet; teilweise stammen sie aus ökologischem Vertragsanbau.

Neben dem Haupthaus stehen Gebäude mit drei Appartements für Jugendliche mit jeweils eigener Küchenzeile und Bad. Hier befinden sich auch Werkstatträume in denen die Kinder und Jugendlichen gezielt im Bereich Werken und Holzarbeit gefördert werden können.

In dem Haus haben wir auch einen Multifunktionsraum für die Einzel- und Kleingruppenarbeit wie: Ergotherapie, Einzelmaßnahmen oder Musikstunden.

Auf dem Hofgelände haben wir neben den Stall- und Werkstattgebäuden ein 2016 fertiggestelltes, beheizbares Spiel- und Tobehaus mit Kuschelecke, Boxsack, einem Kicker und einer Tischtennisplatte. In der oberen Etage wurde im Zuge des Neubaus ein weiteres Appartement erstellt.

Außerdem gibt es noch einen kleinen Hausgarten mit Zierblumen, eine Lagerfeuerstelle, einen Fußballplatz, ein Baumhaus, einen Spielplatz, einen Reitplatz und eine Terrasse.

Ländliche Atmosphäre verbreitet die hofeigene Tierhaltung, zu der Hühner, Schafe, Bienen, Schweine und Pferde gehören. Das große Gelände hat viel Baumbestand und ist ideal zum Spielen und Austoben.